Donnerstag, 18. Oktober 2012

Abendstund hat Gold im Mund

...deshalb hab ich mal bizeli herumfotografiert.
Hier eine kleine Präsentation
(über die Technick, wie man seine Unordnung versteckt hält...
...oder so)
 
Das grosse (riesige) Tablet dient als Auffang für Papier und Krimskrams.
(Fürs Foto hab ich natürlich zuerst alles erlesen,
normalerweise ist der Haufen höher)
 
 
Das ist ein uraltes Telefon-Tischchen von meinen Grosseltern.
Ich kann meinen ganzen Schmuck hier übersichtlich aufhängen.
 
Ich habe es weiss angestrichen, jedoch den Rand golden gelassen.
 
 
 Aus dem schwedischen Möbelhaus habe ich vor langer Zeit
eine halbe Tonne Kartonschachteln gekauft (kann man ja immer gebrauchen).
Weiss angestrichen und mit ein wenig Verzierung helfen sie mir
ordentlich zu sein (oder jedenfalls so zu wirken)
 
 
Diesen Barhocker aus der Brockenstube hab ich ebenfalls weiss angeschmiert.
Oben drüber ein Stück Blümchen-Stoff gespannt und unten am Stuhl mit Reissnägel befestigt.
 
 
Nach meiner Aufräum-Putzaktion ist nun auch mein Mini-Bank wieder zu sehen.
Mit einem grossmütterlichen Kissen macht er sich sehr gut.
(Den Kabel-Salat habt ihr glücklicherweise sicher übersehen, oder?)
 
 
 Und wie erwähnt war ich in Holland
und hab einiges mit nach Hause genommen -
so wie beispielsweise diese Dose.
 
 
 
 
...oder diese Schubladen-Knöpfe.
 
 
Und auch aus Holland:
das muss ich jetzt zu guter letzt doch auch noch präsentieren:
Ich als Arizona-Liebhaberin hab doch tatsächlich so ein riesen-Tetrapack
nach Hause geschleppt. Verwendungszweck noch unbekannt.
 
Ich wünsche gute Nacht.
<3 - lich sofinda
 

Kommentare: